Forum - Thema anzeigen

Gabe Verwirrung

Ashavar

Kämpft gerade gegen einen Koboldschamanen.

Titel: Abenteurer

Stufe: 3

Erfahrungspunkte: 34

Kämpft seit: 11.09.2010

Gruppe: Spieler

Ruht sich gerade aus.

Geschrieben am 31.Juli 2015, 16:46 Uhr

Hallo,

mal ein paar kleinere Fragen zur Gabe Verwirrung:

Gabe und Zauber unterscheiden sich schon stark dadurch, dass die Gabe mehr Reichweite und keine visuellen Effekte hat.

Jedoch steht bei dem Zauber folgendes:

Wird dieser Zauber erfolgreich auf einen Zauberer

gesprochen, der gerade dabei ist, einen

Spruch zu wirken, und erzielt dieser bei seiner

Probe auf Magieresistenz keine höhere

Güte als die des Gegners, verliert er sämtliches

Konzentrationsvermögen und muss das Zaubern

abbrechen.

Er kann danach während der ganzen Wirkungsdauer

keinen neuen Zauber beginnen.

Zusätzlich zu dieser kurzzeitigen Zauberpause

wird durch die abrupte magische Unterbrechung

des Zaubervorgangs ein Teil des

Erinnerungsvermögens in Mitleidenschaft gezogen,

was dafür sorgt, dass der Zauberer den unterbrochenen

Zauber erst nach einer Meditation

wieder wirken kann.

Gilt dies auch für die Gabe?

Oder andres gefragt: Ist dieser Unterschied bewusst eingebaut oder müssten die Gaben nach erscheinen des Zauberbuches allgemein überarbeitet werden?

Gruß,

Ashavar

Xathras

Kämpft gerade gegen einen Krieger.

Titel: Schatzsucher

Stufe: 10

Erfahrungspunkte: 296

Kämpft seit: 14.08.2009

Gruppe: Spielleiter

Ruht sich gerade aus.

Geschrieben am 06.August 2015, 10:19 Uhr

Gabe und Zauber sind bewusst unterschiedlich gestaltet. Die Gabe kann natürlich auch genutzt werden, um einen Zauberer in der Konzentration zu stören, die weiteren Effekte, die der Zauber hat, werden jedoch von der Gabe nicht ausgelöst.